Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

03.07.17 – Vedes/EK/servicegroup

Branchentreff in Leipzig

Letzte Woche luden die Vedes und die EK/servicegroup zu ihren Jahreshauptversammlungen ein. An drei Veranstaltungsorten in Leipzig wurde getagt, gewählt und gefeiert.

Die-Jahresversammlungen-der.jpg

Die Jahresversammlungen der Verbände fanden im Kunstkraftwerk in Leipzig statt. © Vedes

 
Die-Referenten-des.jpg

Die Referenten des Unternehmertages mit dem Vedes-Vorstand (v.l.n.r.): Achim Weniger, Michael Gerling, Christin Krooß und Dr. Thomas Märtz. © Vedes

 
Alle Bilder anzeigen

Den Auftakt des zweitätigen Events machten die Jahresversammlungen der Verbände in dem aus Funk und Fernsehen bekannten Kunstkraftwerk. Los ging es mit der Gesellschafterversammlung des Spielzeug-Rings. Geschäftsführerin Manon Motulsky gab einen kurzen Einblick in die Geschäftsentwicklung der Vereinigung und erläuterte die aktuellen Marktbedingungen. Im Anschluss wurden Geschäftsleitung und Beirat einstimmig für das Geschäftsjahr 2016 entlastet. Der Vorsitzende Thomas Stockklauser schied turnusgemäß aus dem Beirat aus. Er stellte sich zur Wiederwahl und wurde in seinem Amt bestätigt. Der dreiköpfige Spielzeug-Ring-Beirat bleibt somit in seiner bisherigen Zusammensetzung bestehen:Thomas Stockklauser (Vorsitzender), Jürgen Möhnle (stellvertretender Vorsitzender) und Birgit Nagel.

Während sich die EK- und Spielzeug-Ring-Mitglieder sowie weitere Gäste der Branche am Partnerprogramm erfreuten – wahlweise gab es eine sportliche Bootstour, ein Besuch des Leipziger Zoos sowie ein künstlerischer Rundgang durch das Kunstkraftwerk – stand die Generalsversammlung der Vedes auf der Agenda. Dabei wurden Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig für das Geschäftsjahr 2016 entlastet und der Jahresabschluss 2016 sowie die Verwendung des Bilanzgewinnes verabschiedet. Außerdem stellten sich der Aufsichtsvorsitzende Rainer Wiedmann und sein Stellvertreter Bodo Meyer zur Wiederwahl. Beide wurden für eine weitere Amtszeit bestätigt. Damit bleibt der fünfköpfige Aufsichtsrat in seiner bisherigen Besetzung bestehen. Zu ihm gehören Rainer Wiedmann (Vorsitzender), Bodo Meyer (stellvertretender Vorsitzender), Christiane Barth, Hildegard Peppinghaus und Ralf Viehweg. Abgerundet wurde der erste Tag mit einer rauschenden Party in der Event-Location Da Capo.

Offline geht nicht mehr ohne online

Der zweite Veranstaltungstag stand ganz im Zeichen des Unternehmertags, der unter dem Motto „Vernetze Welt – Der Handel im digitalen Wandel" im Salles de Pologne, einem außergewöhnlichen Barocksaal im Zentrum Leipzigs, stattfand. Doch zunächst verabschiedete Vedes-Vorstand Dr. Thomas Märtz mit einer persönlichen Laudatio Ravensburger-Geschäftsführer Hermann Otten in den Ruhestand und begrüßte parallel dessen Nachfolgerin Susanne Knoche.

Danach empfing Vedes-Vorstand Achim Weniger die Referenten. Als erstes verdeutlichte Christin Krooß, Produktspezialistin Shopping in D/A/CH sowie Zentral- und Osteuropa bei Google Deutschland, wie sich mit Google die Frequenz im Geschäft steigern lässt. Im Anschluss erklärte Michael Gerling, Geschäftsführer EHI Retail Institute, wie der digitale Kunde den stationären Handel verändert. Beide Redner kamen zu einem einstimmigen Fazit: Für die Zukunftsfähigkeit ist es entscheidend, den stationären Handel durch die bestmögliche Verknüpfung mit dem Online-Handel zu stärken und die Vorteile beider Vertriebskanäle optimal auszuspielen. Offline geht nicht mehr ohne online und umgekehrt.