Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

06.11.15 – Nachgefragt

„Lizenzen sind in Medien sehr präsent"

Welchen Stellenwert nehmen Lizenzen im Spielwarenhandel ein und auf welche Themen kann man derzeit nicht verzichten? Wir haben nachgefragt.

Anita Eiblhuber

Setzt in ihrem Fachgeschäft gezielt auf Lizenzprodukte: Anita Eiblhuber aus Linz.

 

Anita Eiblhuber, „Spielzeugstube“, Linz/A: „Da Lizenzen in den Medien sehr präsent sind, wirken sie gewissermaßen als Kundenmagnet. Aus diesem Grund denke ich, dass es ohne sie bestimmt schwieriger wäre. Gerade für kleinere Fachgeschäfte ist es wichtig, in diesem Punkt mit den Big Playern mitzuziehen, da man sonst als antiquiert wahrgenommen wird.

Unser Spielzeugladen besteht ja schon seit über 35 Jahren. Dabei bin ich als junge Unternehmerin bestrebt, die zukünftigen Trends sowie Marken- und Lizenz-Themen ins Sortiment aufzunehmen. Derzeit werden bei uns am stärksten nachgefragt 'Eiskönigin', 'Minions' und 'Star Wars'. Und im Plüschbereich greifen die Kunden gerne nach 'Heidi', 'Mickey Mouse' und 'Winnie the Pooh'.

Unter den Actionhelden erfreuen sich die bekannten Superhelden großer Beliebtheit. Zudem entwickelt sich die Nachfrage nach entsprechenden Kostümen sehr vielversprechend – so wollen sich viele Kinder als ihre Lieblingshelden im Fasching präsentieren. Welche Lizenz-Themen in naher Zukunft präsent werden, erfahre ich über unsere Handelsverteter, aber auch über Kino-Vorschauen sowie das Lesen von Fachzeitschriften und den Besuch von Messen.“

Weitere Stimmen aus dem Handel zu aktuellen Lizenzthemen lesen Sie im Artikel „Lizenzen als Kundenmagnet".