Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.03.17 – Interview

„Die Ergebnisse in Europa haben unsere Erwartungen bei weitem übertroffen“

Seit über einem Jahr begeistert Yo-Kai Watch auch den europäischen Lizenzmarkt. Im Interview stand uns Pascal J. Bonnet, Senior Director Animation Films/TV Sales & Licensing bei VIZ Media Europe, Rede und Antwort.

pascalbonnet.jpg

Pascal J. Bonnet, Senior Director Animation Films/TV Sales & Licensing bei VIZ Media Europe.

 
yokaiwatchkeyarthorizontal-1456490399.jpg

Das japanische Lizenzthema „Yo-Kai Watch“ wird auch 2017 in aller Munde sein.

 

das spielzeug: Wenn Sie die letzten zwölf Monate Revue passieren lassen, was waren für Sie die Highlights bzw. die größten Überraschungen?

Pascal J. Bonnet: Die positive Resonanz des westlichen Marktes auf das japanische Franchise war sicherlich ein Riesenhighlight. Die Ergebnisse in Europa haben unsere Erwartungen bei weitem übertroffen – und das gilt für alle Hauptaspekte des Themas. Die Fernsehserie verzeichnet überdurchschnittliche Einschaltquoten auf allen Partnerkanälen, wie z. B. Nickelodeon in Deutschland. In Frankreich, wo die Serie auf Gulli ausgestrahlt wird, erzielte Yo-kai Watch mit einem Anteil von 44,6 % der Kinder sogar die höchste Einschaltquote in der Geschichte des Senders. Das Nintendo 3DS-Spiel ist auf allen Märkten unheimlich erfolgreich, wobei Spanien ganz besonders hervorsticht, da das Spiel ganze sieben Wochen lang auf Platz eins der Bestsellerliste stand. Die Master-Spielzeuglinie von Hasbro hat ebenfalls bei den Verkaufszahlen alle Erwartungen übertroffen, wobei die Spielwaren und Actionfiguren es bis an die Spitze der europäischen Verkaufsrankings schafften. Wir waren ebenfalls überrascht, wie gut Yo-Kai Watch nicht nur von Kindern – die ja unsere Hauptzielgruppe ausmachen –, sondern auch von Jugendlichen und Eltern angenommen wurde, die sich genauso für die Geschichte, die lustigen Figuren sowie das Thema begeistern. Yo-kai Watch ist also ganz gewiss nicht nur Kindern vorbehalten!

 

das spielzeug: Für 2017 steht eine große Lizenzprodukt-Offensive auf der Agenda. Können Sie uns mehr über Lizenzpartner und die Produkte verraten?

Pascal J. Bonnet: Wir waren 2016 hauptsächlich damit beschäftigt, die Hauptaspekte der Marke, d. h. die Zeichentrickserie für das Fernsehen, das Nintendo 3DS-Spiel sowie die Master-Spielwarenlinie von Hasbro, in Europa zu etablieren. Wir sind mittlerweile soweit, dass wir nun das Yo-Kai-Universum und die Yo-kai Watch-Linie um weitere spannende Produkte erweitern wollen. In Europa konnten wir bereits über 100 Lizenzpartner dazu gewinnen. Gemeinsam mit unseren regionalen Lizenzpartnern (Deutschland: m4e) erhalten wir immer noch Anfragen von interessierten Unternehmen. Zu den Lizenzpartnern in Europa gehören namhafte Player wie z. B. Panini, Egmont, Leomil, IMC, Topps, Ravensburger, The Cookie Company, United Labels, Fashion UK sowie Van der Erve u. v. m. Alle Schlüsselbereiche werden durch unser zusätzliches Lizenzprogramm aufgefangen, das Ende letzten Jahres eingeführt wurde und viele Segmente mit einschließt, z. B. Verlagswesen, Sammelobjekte, Bekleidung, Schuhe, Süßigkeiten, Accessoires, Schreibwaren usw. Der Fachhandel kann bald mit vielen neuen Yo-Kai-Lizenzprodukten aufwarten und die Fans wieder begeistern! Es folgen dann im Frühjahr 2017 die zweite Staffel der Fernsehserie sowie die Markteinführung des aktuellen Videospiels, das in zwei verschiedenen Editionen erscheint. Der Yo-kai-Kinofilm kommt ebenfalls nach Europa, um für weiteres Wachstum zu sorgen und den Bekanntheitsgrad der Marke zu erhöhen.

 

das spielzeug: Worin liegt für Sie der Reiz des japanischen Lizenzthemas bzw. wie lautet sein Erfolgsrezept?

Pascal J. Bonnet: Seit der Markteinführung in Japan ist Yo-kai Watch zu einer der weltweit lukrativsten Lizenzen herangewachsen und wir freuen uns sehr darüber, dass sich der Hype aus Japan so gut auf westliche Märkte übertragen lässt, trotzdem es sich bei den Yo-kais um ein sehr japanisches Thema handelt, das auf Tradition und Folklore beruht. Die Stärke des Themas besteht darin, dass es positive Werte vermittelt, die Kinder auf der ganzen Welt ansprechen. Jede Figur ist an und für sich einzigartig, sodass Kinder relativ schnell ihre Lieblingsfigur ausfindig machen. Die Geschichte von Yo-kai Watch basiert auf starken Werten wie Freundschaft, Offenheit und Achtung und ist auch noch scharfzüngig und witzig! Der 360°-Ansatz sorgt dafür, dass die Geschichte ein möglichst breites Publikum anspricht, was maßgeblich zur Lukrativität des Themas beiträgt. Jüngere Kinder lernen Yo-kai Watch häufig über die coolen Spielwaren oder die witzige Fernsehserie kennen, während ältere Kinder dem Thema erst über das Videospiel begegnen, bevor sie die anderen Aspekte der Marke entdecken. Wenn die Eltern wiederum auf Einkaufstour sind, sehen sie die entsprechende Bekleidung, die Schuhe und Bettbezüge. Unser breites Programm erreicht nämlich alle Zielgruppen.

 

das spielzeug: Neue TV-Folgen, ein Kinofilm, ein weiterer Teil der Videospielreihe sowie zahlreiche Merchandise-Artikel: Yo-Kai-Watch soll auch in den nächsten Monaten mit einem Komplettpaket überzeugen. Welche Erwartungen haben Sie selbst an die Marke – sowohl national als auch international?

Pascal J. Bonnet: Wir möchten natürlich vorrangig die beachtlichen Erfolge des ersten Jahres nach der Einführung von Yo-kai Watch in Europa wiederholen und wir sind überzeugt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden. In den nächsten Monaten kommen immer mehr Lizenzprodukte in den Handel, was den Bekannheitsgrad der Marke um ein Vielfaches erhöhen wird. Seit dem Launch steigt die Beliebtheit des Themas zusehends, und aus der Resonanz der Fans in den sozialen Medien lässt sich schließen, dass sie die neuen Episoden, Produkte sowie den zweiten Teil des Nintendo 3DS-Spiels kaum abwarten können. Wir sind sehr zuversichtlich, dass Yo-kai Watch auf längere Zeit ein heißes Thema bleibt. Auf internationaler Ebene haben wir viele Märkte erschlossen, dazu gehören z. B. Griechenland, Lettland und Estland, wo wir im Herbst 2016 durchstarteten. Der erfolgreiche Start in den Schlüsselmärkten außerhalb Japans, wie z. B. in den USA, Frankreich, Spanien oder auch Deutschland, zeigt ganz deutlich, dass Yo-kai Watch Kinder über Landesgrenzen hinweg begeistert. Das lässt durchaus die Vermutung zu, dass das Franchise im neuen Jahr auch in den anderen von uns anvisierten Ländern und Regionen der Welt die Kinderherzen erobern wird.