Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

05.10.15

Pestas: Domino-Bausteine

Der niederösterreichische Hersteller Pestas fertigte 2014 rund 850.000 Domino-Bausteine aus Birkenholz – nun sollen diese auch Deutschland erobern.

Pestas_Kinder_Bausteine

Fördern u.a. motorische Fähigkeiten beim Nachwuchs: die „Pestas“-Domino-Bausteine, gefertigt in Österreich.

 

Aktuell sind die „Pestas“ in vier Farben und zwei Größen erhältlich. Die nach ökologischen Gesichtspunkten hergestellten Bausteine kommen dabei nicht nur in heimischen Kinderzimmern zum Einsatz. Sie spielen inzwischen auch in zahlreichen Schulen, in Teambuilding-Workshops und im Rahmen der Betreuung von Senioren und Behinderten eine große Rolle.

„Mit den 'Pestas' kann man tolle Bauwerke errichten, aber auch Bahnen nach Vorbild des legendären Domino Days bauen“, betont Engelbert Stängl, Entwickler der spielerischen Innovation. Die Beschäftigung mit „Pestas“ fördert bei Groß und Klein die Kreativität sowie motorische Fähigkeiten. Darüber hinaus die Kommunikation und das Teamplaying. Wie Stängl betont, stehen jedoch das freie Spielen und Lernen ohne vorgegebene Regeln im Fokus. Auf diese Weise sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Warum „Pestas“?

Die „Pestas“-Bausteine eignen sich aufgrund ihrer ausgeklügelten Proportionen und ihres – im Vergleich zu konventionellen Bausteinen – höheren Gewichts sowohl zum Bauen von Kunstwerken als auch zum gezielten Umfallen. Ihre Oberfläche ist leicht angeraut. Zudem sind die Kanten nicht abgerundet, wodurch sich die Fallrichtung präzise steuern lässt. Für die nachhaltige Qualität der Steine ist die Tischlerei Walter in Absdorf zuständig. Für einen „Domino Day“ stellt Engelbert Stängl „Pestas“ als Leihgabe zur Verfügung.