Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

01.03.14 – NTG auf der Spielwarenmesse

Standards für die Branche

Gleich am ersten Tag der Spielwarenmesse hatte Network Toys Germany (NTG) zum Branchentreff eingeladen.

Gegründet von namhaften Handelsorganisationen, will der IT-Dienstleister den Datenaustausch und damit Synergien zwischen Industrie und Handel in der Spielwarenbranche verbessern.

Zu den Gründungsgesellschaftern der NTG zählen neben dem Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels (BVS) auch Mytoys.de, Spiel & Spaß, Spiele Max und Toys ‘R‘ Us sowie Vedes.

Über ein in diesem Jahr zusammengestelltes Kompetenzteam werden auch Industrievertreter der Firmen Brio, Lego, Ravensburger, Revell und Simm Marketing sowie der Deutsche Verband der Spielwaren-Industrie (DVSI) in die Planungen eingebunden. Angesichts wirtschaftlicher Entwicklungen sei eine solche Innovation auch dringend nötig, betonte Willy Fischel: «Denn Wachstumsorientierung ohne Prozessstrategie ist wie Romeo ohne Julia

Neben dem Geschäftsführer informierten Vertriebschef Alexander Friedrich und IT-Projektleiter Ulrich Scharf sowie weitere Mitglieder des Kompetenzteams über den aktuellen Stand der Dinge. Darüber hinaus stellten sie die webbasierte Anwendung der neu geschaffenen E-Business-Plattform vor. Bestellungen können voraussichtlich schon ab Frühjahr 2014 über diese zentrale Anwendung abgewickelt werden und sollen die Kommunikation zwischen Herstellern bzw. Lieferanten und Händlern erleichtern. Bei der Nutzung über das Internet-Tool (Web-EDI) fallen für die Teilnehmer jährliche Kosten um die 1200 EUR an – eine Investition, die sich angesichts der Zeiteinsparung durch die durchdachte Anwendung lohnen dürfte.