Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von technisch notwendigen Cookies einverstanden. Die Website verwendet außerdem Tracking Cookies, um die Nutzung durch Besucher besser zu verstehen und eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Diese können Sie hier deaktivieren. Mehr dazu in unserer  Datenschutzerklärung.

27.07.15 – In eigener Sache

Wochenrückblick unserer Branche – KW 30 2015

Die Orléans-Spielerezension interessierte Sie am meisten, dicht gefolgt von der Nachricht der Logistik-Kooperation von Asmodee und Heidelberger.

„Orléans” - Große Werke

Ein eigenes Tableau für alle Spieler, um bedeutende Werke zu schaffen.

 

Das taktische Brettspiel „Orléans“, erschienen bei dlp Games, wurde von unserem spielbar!-Redakteur Markus Stoll auf Herz und Nieren geprüft. Die ausführliche Rezension interessierte Sie am meisten und führt deshalb die Liste der am häufigsten gelesenen Artikel der vergangenen Woche an.

An Platz 2 steht die Nachricht der Logistik-Kooperation von Asmodee und Heidelberger Spieleverlag. Künftig sollen so Asmodee Spezialisten-Shops und Heidelberger Flagship-Stores besseren Service erhalten.

Gelb, gelb, gelb, sind alle unsere Artikel – zumindest fast. Der „Minions-Hype“ fand auch auf unserer Website statt, sodass sich „Alles Minions, oder was?“ an dritter Stelle der meistgelesenen Artikel hält.

Die fünf meistgelesenen Artikel von 20. bis 26. Juli 2015:

  1. dlp Games: Orléans
  2. Gemeinsame Logistik
  3. Alles Minions, oder was?
  4. Cartamundi kauft Hasbro-Produktion
  5. Relotec: Service für den Kunden

Einschätzung der Redaktion:

„Die Rezensionen von Markus Stoll sind lebhaft, prägnant und unterhaltsam geschrieben, weshalb ihm die neue Rubrik spielbar! noch mehr Platz gibt, um über die Spiele zu berichten. Dass das bei den Lesern ankommt, bestätigt diese Liste. Außerdem ist es der Minions-Monat. Seit Kinostart Anfang Juli sind sie nicht mehr von unserer Website wegzudenken. Ein richtiger Minions-Hype eben!“, so Pia Bohlender, Mitglied der Online-Redaktion.